<-Home


Solar-Energie

Wenn wir es jetzt nicht anpacken - wann dann?

Nach vielen Jahren haben wir uns entschlossen, neben diversen Sparmaßnahmen am Haus (Dämmung, Fenster, Brauchwasser-Zirkulation), die Ölrechnung auch mit Hilfe der Solarenergie zu reduzieren.
Je näher wir uns mit dem konkreten Plan im Juli 2007 auseinandersetzten, desto komplexer erschien es nun. Viele Fragen waren zu klären:
- Wie ist die bestehende Ölheizung (10 Jahre alt) einzubinden, oder gar auszutauschen?
- Reine Trinkwasser-Erwärmung (für 3 Personen) oder auch Heizungsunterstützung (140 qm)?
- Art der Kollektoren (Flach-/ Röhrenkollektor)?
- Speichergröße
- Art der Trinkwassererwärmung (Speicher-im-Speicher, Durchflußerwärmung)
- Systementscheidung (Anlage mit Glykol oder Wasser)

 Im folgenden Tagebuch ist die letzte Phase der Entscheidung und der Aufbau mit Text und Bildern dokumentiert.

Die Entscheidung fiel zugunsten einer Solaranlage von Paradigma,

installiert von:

Erträge in kWh pro Tag:
Jahr
Drittel
Jan.
Feb.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
Gesamt
2007
1-10








19,7
12,8
5,0
2,1

11-20








12,1
13,1
6,1
1,0

21-31







15,1
9,5
7,3
6,0
1,3

Summe







253
413
339
171
45
1458
pro Tag







15,8
13,8
10,9
5,7
1,5
10,6
2008
1-10
1,6
9,3
10,0
13,9
32,1
26,2
16,4
16,6
15,6
11,2
3,3
2,2

11-20
2,5
8,3
10,4
13,8
28,6
19,3
13,4
15,1
18,0
8,6
3,2
2,2

21-31
1,9
5,2
13,5
24,2
25,1
20,7
25,5
12,4
10,9
6,7
3,0
2,0

Summe
62
223
353
519
883
662
579
453
445
272
95
66
4606
pro Tag
2,0
7,7
11,4
17,3
28,5
22,1
18,7
14,6
14,8
8,8
3,2
2,1
12,6
2009
1-10
6,9
2,5
4,6
23,9
20,7
17,7
20,0
21,4
17,1
10,7
0,7
2,9

11-20
2,3
7,2
13,5
31,8
22,0
17,7
18,2
23,2
21,2
13,8
2,8
2,1

21-31
3,5
4,5
10,0
22,3
26,2
19,5
20,3
18,3
12,8
3,6
0,8
1,2

Summe
131
133
291
780
722
549
605
647
511
285
43
63
4760
pro Tag
4,2
4,8
9,4
26,0
23,3
18,3
19,5
20,9
17,0
9,2
1,4
2,0
13,0
2010
1-10
0,6
2,6
14,5
17,7
12,2
21,7
25,1
16,2
16,4
16,9
3,6
1,3

11-20
0,5
5,8
5,9
24,3
15,3
18,0
23,6
14,5
9,3
12,4
2,3
0,5

21-31
4,8
3,1
16,1
22,6
20,9
27,5
15,9
14,4
13,1
7,0
2,7
2,0

Summe
59
110
382
646
484 672
662 451 388
356
86
40
4336
pro Tag
1,9
3,9
12,3
21,5
15,6
22,4
21,4
14,5
12,9
11,5
2,9
1,3
11,9
2011 1-10
2,6
3,6
12,5
15,8
27,4
22,2
15,5
13,8
13,0
10,0
2,3
0,8

11-20
1,4
4,8
10,2
24,3
12,7
16,5
16,9
12,5
12,0
15,9
4,1
1,7

21-31
3,0
12,3
20,6
28,0
19,1
18,2
11,4
16,7
19,9
10,4
4,4
2,0

Summe
74
182
453 681
611
569 449
437
449
373
108
47
4433
pro Tag
2,4
6,5
14,6
22,7
19,7
19,0
14,5
14,1
15,0
12,0
3,6
1,5
12,1
2012
1-10
1,9
11,9
9,2
11,4
15,6
15,5
16,2
14,9
16,0
10,3
5,6
1,6

11-20
4,2
6,4
7,9
16,8
17,2
16,3
14,6
26,4
12,4
9,7
4,7
1,1

21-31
5,6
4,9
19,3
14,6
24,9
15,6
21,0
14,4
9,4
6,3
4,1
1,0

Summe
123
227
383
428
602
474
539
574 378
269 144
38
4176
pro Tag
4,0
7,8
12,4
14,3
19,4
15,8
17,4
18,4 12,6
8,7
4,8
1,2
11,4
2013
1-10
0,4
3,4
11,5
18,8
23,2
26,4
22,8
20,6
10,5
13,4
5,7
1,1

11-20
1,8
4,8
12,1
15,9
13,1
19,5
23,5
14,3
11,9
7,4
4,8
0,4

21-31
2,4
4,8
18,5
17,1
11,4
10,1
23,6
22,6
12,8
7,8
6,8
2,9

Summe
48
120
440
518
488
560
722
598
352
294
173
46
4359
pro Tag
1,5
4,3
14,2
17,3
15,7
18,7
23,3
19,3
11,7
9,5 5,8
1,5
11,9
2014 1-10
1,7
6,7
17,3
8,7
13,0
24,0
20,4
19,0
16,6
12,1
8,6
1,6

11-20
1,7
7,5
14,5
22,3
19,2
18,0
20,7
13,5
19,9
6,5
2,5
0,9

21-31
2,5
12,8
15,2
19,0
21,9
17,9
21,8
17,9
12,7
6,9
3,0
2,6

Summe
62
244 485
500
562 601
650
521
492 280
141
53
4591
pro Tag
2,0
8,7
15,6
16,7
18,1 20,0
21,0
16,8
16,4
9,0
4,7
1,7
12,6
2015
1-10
2,4
4,7
11,3
22,9
18,9
21,0
19,8
23,0
17,0
13,3
4,9
2,9

11-20
2,6
5,5
15,3
23,2
15,7
16,6
17,5
14,5
9,0
6,5
2,4
1,5

21-31
1,9
6,8
10,4
20,3
18,1
18,5
16,1
18,9
15,9
9,5
3,6
2,4

Summe
71
166
381
664
553
561
550
583
419
302
109
70
4429
pro Tag
2,3
5,9
12,3
22,1
17,8
18,7
17,7
18,8
14,0
9,7
3,6
2,3
12,1
2016
1-10
0,6
2,0
7,2
16,4
30,1
27,4
16,3
17,2
19,3
10,7
3,1
3,1

11-20
1,4
6,0
10,9
15,6
20,8
15,2
15,5
15,9
19,9
3,6
5,0
0,2

21-31
2,8
8,7
10,3
14,0
14,7
17,4
20,5
22,0
16,1
3,5
6,2
3,5

Summe
51
158
294
320
667
600
544
573
553
182
143
71
4296
pro Tag
1,6
5,7
9,5
15,3
21,5
20,0
17,5
18,5
18,3

5,9
4,8
2,3
11,7
2017
1-10
3,7
2,3
5,8
18,2
15,9
19,0
18,9
16,8
14,3
8,9



11-20
4,5
6,5
11,1
14,2
19,7
22,0
17,3
15,5
13,9
9,9



21-31
4,0
5,8
19,9
14,9
25,5
15,5
14,7
10,9
9,0
5,4



Summe
126
134
388
473
637
565
524
536
372
247


4002
pro Tag
4,1
4,8
12,5
15,8
20,5
18,8
16,9
17,3
12,4
8,0





Sonnendeklination
Tagesschnitt kWh/d (2008 - 2013)
+23,5 bis +20 Grad
19,4 (-0,1) [davor -0,6]
+19,99 bis +10 Grad
19,6 (-0,0) [davor +0,3]
+9,99 bis 0 Grad
16,7 (-0,3) [davor -0,4]
-0,01 bis -9,99 Grad
10,5 (0,0) [davor -0,5]
-10 bis -19,99 Grad
5,1 (-0,0) [davor +0,4]
-20 bis -23,5 Grad
2,2 (0,0) [davor 0,0]



Tagebuch
Juli 2009
Heute (30.) gab es Post von der Solarbundesliga: Seeth-Ekholt hat zur Zeit 4 Punkte und liegt damit hinter Kölln-Reisiek und Elmshorn. Es ist Zeit das zu überarbeiten, da in den vergangenen zwei Jahren noch Anlagen hinzugekommen sind.

Juli 2008
Nun gabe es doch soviele Tage mit zuwenig Sonne, dass am 11.07. der Brenner einmal startete - nach 70 Tagen Pause...

Juni 2008
Der Speicher ist durch die anhaltend sonnige Lage bereits am Nachmittag mit über 90° an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Dadurch sinkt der nutzbare Ertrag auf unter 30 kWh/Tag. Egal, warmes Wasser ist im Überfluss vorhanden, und der Ölbrenner lief zuletzt am 02. Mai.
Obwohl das Wetter zur Monatsmitte wolkiger wird und der täglich Ertrag stark nachlässt, reicht es für die Warmwasserversorgung aus. Der Speicher hat dabei immer noch knapp über 60°.

10.05.2008
Und noch einmal mehr: neuer Rekord 36 kWh Wärmeenergie. Der Speicher erreicht seine Maximaltemperatur von 90 Grad.

09.05.2008
Neuer Rekord 35 kWh Wärmeenergie.

22.04.2008
Jetzt liegt der Rekord bei 34 kWh Wärmeenergie.

23.03.2008
Ein neuer Rekord von 31 kWh Wärmeenergie kurz nach Frühlingsanfang.

02.10.2007
Ein sehr transparenter Himmel ergibt trotz gelegentlicher Wolken den neuen Rekord von 29 kWh Wärmeenergie.

10.09.2007
Das Wetter wird kühler, und es ist an der Zeit, die Heizung von Sommerbetrieb auf Heizen zu stellen.

06.09.2007
Bei sehr hellem Sonnenschein gibt es heute den Rekord von 28 kWh in den Tank.

24.08.2007
Heute wurden Rekordwerte erreicht. Der Speicher erreichte Spitzentemperaturen von 78 Grad. Der Ölbrenner ist aus geblieben.

23.08.2007
Der Ölbrenner springt irgendwann am morgen nocheinmal kurz an, dann ist für den Rest des Tages Ruhe. Die Speichertemperartur am Abend ist 70 Grad.

22.08.2007
Trotz besseren Wetters läuft die Ladepumpe der Ölheizung! Des Rätsels Lösung ist, dass die neue Steuerung morgens bei inzwischen unter 31 Grad Speichertemperatur beim Brenner Wärme bestellt und dafür auch die Ladepumpe aktiviert. Die Folge ist: warmes Wasser wird vom Speicher in den Heizkessel gepumpt, und das für Stunden. Später aktiviere ich den Ölbrenner, der einmal läuft und das Wasser etwas erwärmt. Dann ist Ruhe und die Sonne erledigt den Rest. Der Speicher hat am Abend etwa 50 Grad.

21.08.2007
Die erste Energiekrise tritt auf: der Tag ist mit dicken Wolken versehen, und die Temperatur im Kessel fällt auf 35 Grad. Da ich den Ölbrenner ausgeschaltet habe, kann ich beobachten was nun passiert.
Tagesgewinn 0 kWh

19.08.2007
Vormittags absolviere ich mein Cyclassics-Rennen fast im Regen, erst gegen Mittag wird es teilweise bewölkt. Immerhin ist der Tagesgewinn im Bereich des bisherigen Ölverbrauches: 15 kWh.

18.08.2007
Ein sonniger Vormittag und erst am Nachmittag ein paar Wolken bescheren uns 25 kWh.

17.08.2007
Heute werden Restarbeiten erledigt: u.a. Dämmung der Rohre. Trotz einiger Wolken beträgt der Ertrag 17 kWh.

16.08.2007
Die Handwerker haben heute den Kollektor optimal an die Steuerung angeknüpft - und trotz vieler Wolken und starker Regenschauer füllt sich der Speicher mit warmem Wasser, ohne dass der Ölbrenner anspringt. Maximale Temperatur im Kollektor: 135 Grad! Die Arbeiten an den neuen Leitungen im Keller schreiten zügig voran, es sieht übersichtlich aus.
Tagesgewinn 8 kWh (s. Tabelle)

      
Steuerung                             Speicher                         Röhrenkollektor

15.08.2007
Gegen 17 Uhr war es soweit: die Sonnenschutzfolie wurde abgezogen, und das "Sonnenöl" kann in den Speicher wandern. Flugs schnellte die Temperatur von 25 Grad Umgebungstemperatur auf 70 Grad hoch, und das bei nur noch schräg einfallender Strahlung und bedecktem Himmel! Die Steuerung läuft heute abend nur provisorisch, morgen soll die Feinjustierung erfolgen. So wird uns heute der Ölbrenner noch einmal Wärme spenden, und ab morgen hoffentlich für viele Wochen nur noch die Sonne.
Um 18:45 Uhr haben die Kollektoren immer noch 56 Grad.
Tagesgewinn 1 kWh


Gesamtansicht, jetzt ohne Schutzfolie

14.08.2007
In den vergangenen zwei Wochen haben wir mehrere Angebote eingeholt, und uns nach vielen Fragen und Gesprächen für eine Anlage von Paradigma entschieden. Gerstern wurden die meisten Teile angeliefert, und heute begann die Installation mit Aufstellung der Solarkollektoren und des Speichers und der Vorbereitung der "alten" Ölheizung (Wolf, 1996).

Zum ausgewählten System (9,8 qm Röhrenkollektor, 650 Liter Speicher, Heizungsunterstützung):
anders als es mir bisher bekannt war, gibt es seit einigen Jahren auch Anlagen, die im Kollektor von normalem Wasser durchströmt werden. Die Vorteile gegenüber den sonst verwendeten Wasser/Glykol-Mischungen sind: hohe Fließfähigkeit (weniger Pumpenarbeit), größere Wärmespeicherfähigkeit, geringerer Verschleiß an Dichtungen und Ventilen, geringere Kosten, kein Wärmetauscher notwendig. Nachteil: Werden Minusgrade gemessen, wird ein wenig Wasser in die Kollektoren gepumpt; im durchschnittlichen norddeutschen Winter sind das insgesamt etwa 30 kWh ( = 3 Liter Öl) an Wärme, was überraschend wenig ist, aber sich durch die sehr gute Isolierung der evakuierten Röhren erklären lässt.

            
Gesamtansicht                                                  Aufständerung der Kollektoren          Dachdurchgang                     Speicherdämmung

29.07.2007

Heute haben wir einige Handwerksbetriebe um Angebote gebeten, und bis zum 31.07.2007 wollen wir eine Entscheidung finden.

Meine Heimatgemeinde Seeth-Ekholt (862 Einwohner) habe ich bei der Solarbundesliga angemeldet. Mal sehen, welchen Platz wir erreichen.
  
Strasse
Anlage
Fläche (qm)
Leistung (kWp)
Hersteller
Bewertung
Butendiek (Ha)
Solarthermie
ca. 6



Beeklohe (Sp)
Solarthermie 6



Olenkamp (Ba)
Solarthermie ca. 3



Dorfstraße (Be)
Solarthermie ca. 4



Dorfstraße
Solarthermie ca. 4



Olenkamp (La)
Solarthermie ca. 3



Olenkamp (Li)
Photovoltaik

5


Maienbrook (La)
Solarthermie ca. 5



Dorfstraße
Solarthermie ca. 3



Schulstraße
Solarthermie ca. 2



Bundesstraße (Lo)
Solarthermie ca. 3



Butendiek (Sc)
Solarthermie
10

Paradigma

Weitere Anlagen (2009/2011)


16 / 51

Summe
Solarthermie
49
72


       (Stimmen die Größenangaben noch? Gibt es weitere Anlagen im Ort, die hier fehlen? Tel. 04121-788 785)